Willkommen im Carola Hartmann Miles-Verlag!

"Sicherheitspolitische und militärische Themen sind unsere Stärken! Wir verstehen uns als Verlag für Soldaten. Genauso freuen wir uns über jeden Leser 'in zivil'. Wir sind davon überzeugt, dass jeder unsere Bücher mit Gewinn lesen wird."

 

Auf den nächsten Seiten finden Sie umfangreiche Informationen über unsere Verlagsprodukte.

 

 

 

 

 

 

Carola Hartmann Miles-Verlag

George-Caylay-Str. 38

14089 Berlin

030-362 88 677

miles-verlag@t-online.de

Willkommen auf der Leipziger Buchmesse vom     23.-26. März 2017

 

 

Wir freuen uns, Sie an unserem

Stand E 306 in Halle 3

begrüßen zu können.

 

Auch dieses Jahr stellen wir viele Neuerscheinungen, aber auch Altbewährtes vor und laden zu einem Gedankenaustausch ein.

 

Dazu haben Sie die Möglichkeit, auf einige unserer Autoren zu treffen und mit ihnen in Gespräche zu treten.

 

Vier Lesungen mit anschließender Diskussion bieten wir Ihnen an. Nachfolgend finden Sie die Termine. 

 

LEIPZIG LIEST! - und wir sind dabei!

Folgende Lesungen bietet der MILES-VERLAG auf der LEIPZIGER BUCHMESSE  2017 an:

 

Am 24.03.:   Von 13.00 - 13.30 Uhr

                     INGO PFEIFFER liest aus

                     "Gegner wider Willen - 35 Jahre Konfrontation von 

                     Volksmarine und Bundesmarine auf See"

 

Am 25.03.:   Von 11:00 - 11.30 Uhr

                     RAINER BUSKE liest aus

                     "Eine Reise ins Innere der Bundeswehr"

 

                     Von 14:00 - 14.30 Uhr

                     BERND O. HOGREFE liest aus

                     "Bleckwedel und die Schwester des Mädchens, das

                     unter der Planierraupe starb"

 

 Am 26.03.:   Von 11:30 - 12:00 Uhr

                     BJÖRN SCHREIBER, Lesung und Diskussion

                     "Die unsichtbaren Veteranen"

                     

Veranstaltungsort: Halle 3 / Stand E 201 - Forum Sachbuch

 

 

 

Am 21.11.2016 erschien in der FAZ eine Rezension zum Buch Claas Siano: Die Luftwaffe und der Starfighter. Rüstung im Spannungsfeld von Politik, Wirtschaft und Militär.

http://www.faz.net/aktuell/politik/politische-buecher/f-104-starfighter-aus-kammhubers-wundertuete-14527563.html

Mit großer Freude habe ich die lobenden Aussagen über den Miles-Verlag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom Freitag, den 7. Oktober 2016, gelesen. In seinem Artikel "Großartige Erregung. Der Krieg als Glücksfall für den Soldaten: In Deutschland entsteht eine neue Kultur des Heldentums" schreibt Gerald Wagner:

"Es gibt zumindest längst eine neue Militärliteratur in Deutschland. (...) Bemerkenswert ist das Programm des Berliner Miles-Verlages, der sich in wenigen Jahren mit einer Fülle von Publikationen als wichtigste publizistische Plattform des militärischen Diskurses in Deutschland etabliert hat. 2009 startete dort mit dem ersten Band des 'Jahrbuchs Innere Führung' eine intensive Auseinandersetzung zwischen Militärs und Wissenschaftlern über die 'Rückkehr des Soldatischen'." 

Ich bin sehr stolz auf diese Zeilen. Ganz herzlich danke ich Ihnen allen Autoren und Kunden.

Am 15. August erschien in der FAZ eine Rezension von "Die unsichtbaren Veteranen".

http://www.faz.net/aktuell/politik/politische-buecher/veteranen-der-bundeswehr-unsichtbare-sichtbar-machen-14377844.html

Buchvorstellung "Schützen, Retten, Kämpfen – Dienen für Deutschland" am Zentrum Innere Führung in Koblenz

Der Freundeskreis Zentrum Innere Führung e.V. hat zu seinem 10. Geburtstag ein hochaktuelles sicherheitspolitisches Buch erstellt.

Mit diesem Sammelband soll gerade vor dem Hintergrund der anstehenden Veröffentlichung des Weißbuches 2016 und der bevorstehenden Feierlichkeiten zum 60. Geburtstag der deutschen Streitkräfte – auch ein Beitrag zu einer mehr als notwendigen öffentlichen Debatte zum Auftrag der Bundeswehr und den dafür notwendigen Kräften und finanziellen Mitteln erbracht werden.

BUCHVORSTELLUNG "Glücksgarant Bundeswehr?" von Christian Göbel

Das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr und der Carola Hartmann Miles-Verlag luden zur Präsentation des Buches mit anschließender Podiumsdiskussion ein.

Die Veranstaltung mit rd. 70 Gästen fand am Dienstag, den 3. Mai 2016,   im Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr statt.

 

 

 

 

Die Bundeswehr widmet der Zufriedenheit ihrer Soldatinnen und Soldaten große Aufmerksamkeit. Das ist nicht nur aus Gründen der Personalwerbung notwendig, sondern auch philosophisch-ethisch geboten.

 

Die empirische Bestandsaufnahme von Zufriedenheitsfaktoren und attraktivitätssteigernde Maßnahmen sollten ergänzt werden durch Bildungsanstrengungen, die die Sinnhaftigkeit des Soldatseins verdeutlichen. Denn der Soldatenberuf kann Zufriedenheit und Glück schenken und dadurch attraktiv sein.

 

Die Studie liefert Argumente für eine Intensivierung der ethisch-politischen und menschlich-geistigen Bildung in der Bundeswehr. Sie schöpft diese aus dem Wertekontext der Inneren Führung.

 

 

Prof. Dr. Dr. Christian Göbel, 1973 in Bochum geboren, studierte Philosophie und Theologie in Paderborn, München, Cambridge, Rom und Leiden. Nach Lehr- und Forschungstätigkeiten in Rom, Sonada (Indien) und Boston ist er seit 2008 Professor für Philosophie am Assumption College in Worcester (USA) und Direktor des Rom-Campus der Hochschule. Er ist außerdem Research Associate am Von Hügel Institute, St. Edmund’s College, University of Cambridge. Prof. Göbel ist Oberstleutnant der Reserve.

 

 

 

Erneute Rezension in der FAZ

Hans Ehlert hat in der FAZ vom 25.4.2016 das Buch von Adolf Brüggemann, Als Offizier der Bundeswehr im Auswärtigen Dienst. Meine Erinnerungen als Militärattaché in Seoul (Republik Korea) 1978-83 und in Prag  (Tschechoslowakei / Tschechien) 1988-93, besprochen.

 

http://www.faz.net/aktuell/politik/politische-buecher/adolf-brueggemann-war-militaerattache-in-seoul-und-prag-14185735.html#/elections

 

Das Buch mit der ISBN 978-3-945861-13-4 umfast 272 Seiten, enthält zahlreiche Farbbilder und kostet 19,80 Euro

Buchvorstellung "Die unsichtbaren Veteranen"

Die Herausgeber Marcel Bohnert und Björn Schreiber stellten das neue Buch "Die unsichtbaren Veteranen - Kriegsheimkehrer in der deutschen Gesellschaft", am 24. März 2016 in Hamburg einem großen Publikum vor.

An der folgenden Podiumsdiskussion nahmen Reinhold Robbe, Andre Wüstner, Bernhard Drescher und Rainer Buske teil. Es entwickelte sich eine spannende Debatte unter dem Thema "Deutschlands Umgang mit seinen Veteranen", an der sich das Publikum am Ende sehr rege beteiligte. (Mehr unter 'Aktuelles')

Mehr Eindrücke dazu unter www.facebook.com/DerUnsichtbareVeteran

Eindrücke von der Leipziger Buchmesse 2016

Aufregende Messetage liegen nun hinter uns: Viele Besucher haben unseren Stand und unsere Lesungen besucht und uns in intensiven Gesprächen mit interessanten Gedanken und neuen Ideen bereichert.

Wir freuen uns auch sehr über unsere Autoren, die uns am Stand des Miles-Verlages und mit Ihren Lesungen so erfolgreich unterstützt haben. Dafür danken wir Ihnen herzlich. Einige Bilder auf dieser Seite zeigen einen kleinen Ausschnitt dieser ereignisreichen Tage.

 

Veranstaltung "Leipzig liest" - Und wir waren dabei!

Im Rahmen dieser Veranstaltung bot der MILES-VERLAG auf der LEIPZIGER BUCHMESSE  2016 folgende Lesungen mit anschließenden Gesprächen an:

 

Am 18.03.:   Von 15.00 - 15.30 Uhr

                     INGO PFEIFFER liest aus

                     "Gegner wider Willen - 35 Jahre Konfrontation von 

                     Volksmarine und Bundesmarine auf See"

 

Am 19.03.:   Von 11:00 bis 11.30 Uhr

                     RAINER BUSKE liest aus

                     "KUNDUZ - Ein Erlebnisbericht über einen militärischen

                     Einsatz der Bundeswehr im Jahre 2008"

 

Am 20.03.:   Von 15:30 - 16:00 Uhr

                     UWE HARTMANN liest aus

                     "Hybrider Krieg als neue Bedrohung von Freiheit und

                      Frieden"

 

Veranstaltungsort: Halle 3 / Stand E 211 - Forum Sachbuch

 

 

 

Eine lesenswerte Rezension des Buches "Treue.Bürgermut.Ungehorsam" von Klaus Beckmann ist im Netzwerk Theologie in der Kirche unter dem Titel "Welche Truppe wollen wir?" erschienen.

Darin schreibt der Autor Tobias Jammerthal: 

"Hier schreibt ein Praktiker, der die Realität kennt und ernstnimmt, der aber nicht im Pragmatismus aufgeht. Seine hier gesammelten Ausführungen sind in ihrer Gänze und in allen ihren Teilen ein flammendes Plädoyer für das Konzept der „Inneren Führung“, den Gehorsam aus Einsicht und den „Staatsbürger in Uniform“ – und ein beeindruckendes Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Wenn dieser Appell an die Zivilgesellschaft und die Politik, die Streitkräfte, auf die wir uns im Ernstfall verlassen wollen, nicht an den Rand gesellschaftlicher und politischer Diskurse zu drängen, sondern ernstzunehmen, dass uns in den Bundeswehrsoldaten keine fremde Spezies, sondern Mitbürgerinnen und Mitbürger entgegentreten, deren Fragen und Meinungen zu hören, zu diskutieren und zu respektieren sind – wie unsere eigenen Auffassungen es auch sein wollen –, dann ist dem durch das schnelle Ende der allgemeinen Wehrpflicht näher gerückten Risiko einer abgeschotteten Kriegerkaste in der unseligen Tradition der Weimarer Reichswehr viel entgegengesetzt. Schon allein deshalb ist dieser Veröffentlichung eine breite Rezeption zu wünschen."

 

Die gesamte Rezension finden Sie unter

 

https://netzwerktheologie.wordpress.com/2016/03/03/welche-truppe-wollen-wir/

Die Debatte über das Buch "Armee im Aufbruch" geht weiter!

In der US-amerikanischen Zeitschrift "Parameters" ist eine Rezension des Buches "War without Fighting?" unseres Autors Uwe Hartmann erschienen.

Hier finden Sie den Link; schauen Sie bitte unter book reviews:

 

http://www.strategicstudiesinstitute.army.mil/pubs/parameters/

 

 

Wir sind stolz auf die vielen Rezensionen und Annotationen unserer Bücher und haben in der Rubrik "Rezensionen" eine Übersicht eingestellt.

Unser Autor Uwe Hartmann hat einen Vortrag über sein Buch "Hybrider Krieg als neue Bedrohung von Freiheit und Frieden" in Potsdam gehalten.

Hier finden Sie den Link zu der Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Gesellschaft für Sicherheitspolitik Sektion Potsdam, der Deutschen Atlantik-Gesellschaft und dem Reservistenverband.

 

 

http://www.gsp-sipo.de/lb7/nachschau/potsdam_nachsch_091215.htm

 

 

 

Ein weiteres Buch aus meinem Verlag wurde in der FAZ besprochen:                                                       "Hybrider Krieg als neue Bedrohung von Freiheit und Frieden. Zur Relevanz der Inneren Führung in Politik, Gesellschaft und Streitkräften" von Uwe Hartmann.                                    

Hier finden Sie den Link zur Rezension von Prof. Dr. Reiner Pommerin (vom 05.10.2015):

 

http://www.faz.net/aktuell/politik/politische-buecher/hybride-kriegfuehrung-konfliktform-der-zukunft-13828310.html

 


Das Buch "KUNDUZ" von Rainer Buske wurde in der FAZ vom 4. August 2015 besprochen!

Das Buch "Armee im Aufbruch" wurden in so unterschiedlichen Zeitschriften wie FAZ (25.2.2015), FR, KONKRET (4/2015) und Junge Freiheit (10. April 2015) besprochen! 

Die Zeitschrift IF "Innere Führung" widmet sich gleich in mehreren Beiträgen dem Buch "Armee im Aufbruch".

Interview mit unserem Autor Wulf Beeck in "BaS" - Film über Starfighter-Piloten mit Reportage am 2.4.2015 in RTL (siehe unter "Presse")

http://www.bild.de/unterhaltung/tv/pilot/ist-wieder-einer-vom-himmel-gefallen-sagten-wir-40160158.bild.html




Unser Stand auf der Leipziger Buchmesse vom 12.-15. März 2015


Weitere Bilder von dem Ereignis finden Sie unter 'Aktuelles'

Der Miles-Verlag war dieses Jahr erstmals mit einem eigenen Stand auf der Leipziger Buchmesse vom 12.-15.März 2015 vertreten. Ein Sortiment von etwa 60 Büchern haben wir dort vorgestellt! Interessenten fanden uns in der Halle 3, Stand-Nr.: G101. 

Buchpräsentation unseres Autors Ingo Pfeiffer auf der Leipziger Buchmesse

Dr. Ingo Pfeiffer, der Autor von "Gegner wider Willen - Konfrontation von Volksmarine und Bundesmarine auf See" sowie des Buches "Seestreitkräfte der DDR - Abriss 1950-1990", stand den Lesern und Interessenten am Samstag, den 14.03.2015, für Fragen und Diskussionen an unserem Stand zur Verfügung.

 

Auf den "Messe-Fotos" (Rubrik 'Aktuelles') ist der große Andrang um den Autor zu erkennen.

 

Das Buch "Armee im Aufbruch" wurde in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 25.2.2015 besprochen.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/forschung-und-lehre/bundeswehrstudenten-rechnen-mit-der-oeffentlichkeit-ab-13445907.html

Das Buch "Armee im Aufbruch" von Marcel Bohnert und Lukas J. Reitstetter wurde an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg präsentiert. 

http://www.hsu-hh.de/studbereich/index_HsT64NCsnCC0evDy.html




Wir haben eine neue Reihe "Standpunkte und Orientierungen" herausgebracht.

In dieser Reihe behandeln wir zukunftsweisende Themen in einer kleinen preisgünstigen Abhandlung.

Es sind bereits 7 Bände erschienen!

 

 

Klaus Grots Buch "So war's, damals" wurde in der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom 9.12.2014 besprochen.

Mehr dazu unter Rezensionen.

 

 

Ingo Pfeiffers Buch "Gegner wider Willen" wurde in der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom 11.02.2013 besprochen.

Mehr dazu unter Rezensionen.

 

 

Unser neuer Roman "Die Treuhänderin" wurde auf der Leipziger Buchmesse 2012 ausgestellt

Mehr dazu auf Seite "Aktuelles".

 

 

Der Roman ist nun auch als Taschenbuch erhältlich (mit dem neuen Titel "Der General")

Nun auch als ebook erhältlich: Clausewitz goes global von Reiner Pommerin

Mehr dazu auf Seite "ebooks".

 

 

Neuauflage als Klappkarte mit Gedicht ist erhältlich:

Kunstkarte "Unsichtbares Band"; gewidmet der Soldatin / dem Soldaten der deutschen Bundeswehr

Ruth im Maltrickhaus
Ruth im Maltrickhaus

"Im Leuchten des weißen Falken weht ein unsichtbares Band aus Händen, die mit Dir halten - Du bist nicht vergessen in Deinem Land"

Diese Klappkarte mit dem Gedicht "Unsichtbares Band" wurde von der Künstlerin speziell für die deutschen Soldaten und Soldatinnen im Einsatz gestaltet.

Sie soll ein Symbol sein, dass Heimat und Fremde verbindet.

Dabei soll sie der Soldatin und dem Soldaten die Botschaft bringen, dass sie in ihrer Heimat gedanklich begleitet werden und Ihnen Schutz und Unversehrtheit gewünscht wird.

 

Ein künstlerisches Projekt, dass der Miles-Verlag trägt und gern unterstützt.

  

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter der Rubrik "Kunstkarte". 

 

 

 

Neu in chinesischer Übersetzung erschienen: Donald Abenheim, Soldier and Politics Transformed

Donald Abenheim
Donald Abenheim

 

  

Auch wir unterstützen unsere Soldaten und Soldatinnen im Einsatz

 

 

Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Homepage.

 

Ihre 

Carola Hartmann, Dipl. Kff.