Eberhard Korthaus, Johanna von Stegen, die Heldin von Lüneburg. 

Eberhard Korthaus, Johanna von Stegen, die Heldin von Lüneburg, Berlin 2015, ISBN 978-3-945861-14-1, 116 Seiten, 9,80 Euro.


Zeiten von Krieg, Fremdherrschaft und Verfolgung sind Zeiten gemeinsamer Not, die mutige und selbstlose Taten erfordern. Wer die wagt, wird zum Helden und verdient es, im guten Gedenken der Nachwelt zu bleiben. Johanna Stegen aus Lüneburg war eine jener tapferen jungen Frauen, die im Befreiungskriege gegen die napoleonische Fremdherrschaft zu Heldinnen wurden.

Der Autor lässt den Leser teilnehmen an der Breite und Vielfalt des Ablaufs von Geschehnissen der napoleonischen Fremdherrschaft sowie am Kampf der Befreier, der Söldnerheere, der freiwilligen Jäger und der Bürger im Kriegsgebiet. Darin eingeordnet ist der liebevolle Bericht über Johanna Stegen, die mit mutigem Einsatz ihres Lebens zum Gelingen eines der ersten Siege gegen die napoleonischen Truppen in Deutschland beitrug und in den Kreis der Patrioten jener Zeit einbezogen wurde.

Hier knüpft der Autor an, um das Lebensbild der Heldin einzuweben in Probleme jener Zeit und dem Leser Einblick zu geben in viele mutige Taten zu Zeiten des Krieges sowie in politische Gespräche der Patrioten und Reformer jener Zeit, mit tief greifenden Überlegungen darüber, wie man der Einheit Deutschlands und der Freiheit der mündigen Bürger dienen könne in Zeiten des Friedens.

In der gesellschaftlichen Entwicklung reifen Probleme heran, von denen – damals wie heute – niemand sagen kann, er wisse, wie sie zu lösen sind. Daher geben auch Diskussionen der Patrioten der damaligen Zeit trefflich Anlass zu einer historischen Debatte.

(Vorwort von Professor Dr. habil. Siegfried Melchert)




B. Canth, Bleckwedel und die Schwester des Mädchens, das unter der Planierraupe starb. Ein Thriller.

B. Canth, Bleckwedel und die Schwester des Mädchens, das unter der Planierraupe starb, ISBN 978-3-945861-16-5, Paperback, 212 Seiten, 14,80€

September 2016.

Der Afghanistan-Berichterstatter Geert Bleckwedel und die UNO-Diplomatin Eva Córtez Buraño geraten in den Weg des gefährlichsten Terroristen unserer Tage.

 

Die Behörden sind machtlos, weil U.S.-Dienste Informationen zurückhalten. Bleckwedel und Eva entdecken aber eine Spur, die 15 Jahre zurück führt: Zu einem grausigen Vorfall auf den Höhen über Sarajevo, in der Nacht von Nine/Eleven.

 

 

 

Neuerscheinung: "Der General" von Robert B. Thiele (paperback der Hardcover-Ausgabe "Die Treuhanderin")

Der General
Der General

Robert B. Thiele, Der General, Berlin 2013, 978-3-937885-68-1, 228 Seiten, 16,80 €.

 

Die Bundesrepublik Deutschland steht unmittelbar vor einem Staatsstreich. Als auf deutschem Boden der hohe Minister einer verbündeten Macht Opfer eines als Unfall getarnten Attentats wird, nehmen die Ereignisse rasant ihren Lauf. 

Während die Geheimdienste eine Spur aufnehmen, die in Reservisten- und Bundeswehrkreise hineinführt, übernimmt der Rechtsanwalt Dr. Lomer ein geheimnisvolles Undercover-Mandat seiner attraktiven ehemaligen Kollegin, die einst als Treuhänderin einen großen Geldbetrag veruntreut hat.

Der politisch erfahrene und militärisch versierte Autor führt den Leser in verschiedenen Handlungssträngen und zahlreichen Spannungsbögen in vier Erdteile. 

Sein zeitaktueller Thriller - Aussetzung der Wehrpflicht; Politikverdrossenheit; Wutbürgertum - endet in einem nervenzehrenden Wettlauf zwischen dem marodierenden Staat, denen, die ihn beseitigen wollen, und Lomer, der diesen Wettlauf eigentlich nicht gewinnen kann…

 

 

 

Jan Becker, Aufgewühltes Wasser, Band 1: Die Flut, Berlin 2014

 

"Aufgewühltes Wasser" ist nicht die Biographie eines prominenten Schleswig-Holsteiners, sondern die eines Normalbürgers des Landes zwischen den Meeren.


Der Protagonist des dreibändigen Tatsachenromans - der Autor Jan Becker hat ihn Hannes Färber genannt, - spannt einen Bogen von 1942 bis 1992.
Aufregendes, Unverständliches, Liebenswertes und Verdammungswürdiges begegnet den um 1935 geborenen Jahrgängen...
Als missbrauchte Kindersoldaten, denen das Hakenkreuz im Herzen brannte, waren sie 1945 mit schrillem Übergang in eine Welt entlassen worden, in der alles erlaubt und machbar schien.


Schweigsam gewordene Eltern, Erzieher und Vorgesetzte überließen dieser Zwittergeneration das Selbststudium demokratischer Spielregeln. Die angebotenen Freiheiten missverstanden, durchlebten die Heranwachsenden eine  aufrührerische Sturm- und Drangzeit, stürzten sich in Affären und überschritten altgefügte Grenzen auf dem Wege der Selbstfindung.


Hannes Färber, als einer dieser in das Dritte Reich Hineingeborenen, sucht die verloren geglaubte Ordnung bei den neu aufgestellten Streitkräften der Republik und stößt dabei auf ewig gestrige Strukturen, die ihm auch später im Dienst des Auswärtigen Amtes begegnen.


Der Tatsachenroman, in dem Zeitgenossen zu erkennen sind, ist zeit- und gesellschaftskritisch, wohl auch politisch und durchkämmt bundeswehr- spezifische Eigentümlichkeiten.


Die Lektüre ist ist gewürzt mit aparten erotischen Details, ist frech und unterhaltsam.


"Aufgewühltes Wasser " erschien in drei Bänden, betitelt:
"Die Flut", "Die Welle", "Die Ebbe".

 

 

Die Treuhänderin von Robert B. Thiele

Robert B. Thiele. Die Treuhänderin, Berlin 2012, hardcover mit Schutzumschlag und Lesezeichen, 368 Seiten, ISBN 978-3-937885-46-9, 34,80€

 

Die Bundesrepublik Deutschland steht unmittelbar vor einem Staatsstreich. Als auf deutschem Boden ein hoher Minister einer verbündeten Macht Opfer eines als Unfall getarnten Attentats wird, nehmen die Ereignisse rasant ihren Lauf.

Die Geheimdienste kommen einer deutsch-nationalen Gesellschaft auf die Spur, hinter der Reservisten- und Bundeswehrkreise vermutet werden. Aber wer führt sie, wer finanziert die immensen Kosten, die die raffinierten Einzeloperationen verursachen, und wer ist der geistige Vater dieses Staatsstreichs?

Zeitgleich übernimmt der Rechtsanwalt Dr. Lomer ein geheimnisvolles Undercover-Mandat seiner attraktiven ehemaligen Kollegin, die einst als Treuhänderin einen großen Geldbetrag veruntreut hat. Kann er den Umsturz verhindern?

Der politisch erfahrene und militärisch versierte Autor führt den Leser in verschiedenen Handlungssträngen und zahlreichen Spannungsbögen in vier Erdteile.

Sein Thriller mit zeitaktuellem Bezug - Aussetzung der Wehrpflicht, Abbau der Streitkräfte, Politikverdrossenheit, Wutbürgertum - endet in einem nervenaufreibenden Wettlauf zwischen den Organen eines maroden Staats, denen, die ihn beseitigen wollen, und Lomer, der diesen Wettlauf eigentlich nicht gewinnen kann…




Dies war der erste Roman der neuen Reihe:

Bewährung im Grünen Meer
Bewährung im Grünen Meer

Christoph Karich

Bewährung im Grünen Meer

326 Seiten, paperback, 1 Farbbild, Berlin 2010, 978-3-937885-28-5, 14,90€.

Im Februar 2015 läuft Lena Jensen, Erste Schiffseinsatzoffizierin der hochmodernen Fregatte „Stuttgart", auf eine Einsatzfahrt ins Rote Meer aus. Hier soll das Schiff im Verbund mit anderen internationalen Einheiten den Seeverkehr überwachen.

Die junge Frau muss sich in einer klassischen Männerdomäne und gegenüber den Gefahren behaupten, die ihr Schiff bedrohen

„Grünes Meer" ist einer der wenigen Romane, der die Einsätze der Bundeswehr thematisiert und wurde als spannender, moderner Marinethriller angelegt.

Christoph Karich ist aktiver Marineoffizier. Er sammelte Erfahrungen u.a. auf Schnellbooten und im Bereich Boarding. Aus eigener Anschauung beschreibt er in seinem Erstlingswerk die politischen, militärischen und sozialen Verhältnisse in Afrika und Arabien.

Eine Leseprobe und weitere Informationen finden Sie unter www.gruenesmeer.jimdo.com